Effektive Altersvorsorge mit Sachwerten – So wird´s gemacht!Effektive Altersvorsorge ist nur mit Sachwerten möglich. Das haben wir in den ersten beiden Teilen dieser kleinen Serie festgestellt. Und nun kommen wir zurück auf das Problem, dem sich Berater und Vermittler gegenübersehen, wenn sie ihren Job richtig machen und ihren Kunden eine fundierte Beratung zukommen lassen möchten. Denn wenn man in Sachen Altersvorsorge richtig beraten möchte, darf man den Begriff Altersvorsorge nicht verwenden.

Sachwerte gelten in der allgemeinen Meinung und in der Rechtsprechung nicht als sicher. Dort wird nämlich alles in Nominalwerte umgerechnet, also in Geld. Allerdings ist Geld nicht für den Vermögensaufbau geeignet.

Sachwerte haben einen Wert und einen Preis. Der Preis drückt den momentanen Gegenwert in Geld aus. Wie wir aus dem Alltag wissen, schwanken Preise immer. Das ist an der Zapfsäule so, beim Bäcker, beim Handwerker. Diese Preisschwankungen im Alltag stellen für uns kein Problem dar, denn diese sind normal.

Doch wenn Preisschwankungen in jedem Bereich zur Normalität gehören, warum soll das bei Sachwertanlagen anders sein? Wieso wird da ein Fass darüber aufgemacht, dass eine Immobilie heute 500.000 Euro kostet, die vor einem Jahr noch 480.000 Euro gekostet hat? Wieso ist es so ein Problem, dass ein Anteil an einem Aktienfonds heute z.B. 50 Euro kostet und morgen nur 49 Euro? Übermorgen kostet dieser Anteil vielleicht 52 Euro. Wen juckt´s?

Effektive Altersvorsorge kann nur über echten Vermögensaufbau erfolgen und dafür müssen wir uns zwangsläufig in die Welt der Sachwerte begeben. Und da Altersvorsorge in der Regel ein sehr langfristiger Prozess ist, stellt das auch überhaupt kein Problem dar, denn auch Sachwerte haben immer einen langfristigen Anlagehorizont.

Es ergibt überhaupt keinen Sinn, ständig alles in Geld umzurechnen, denn wir wissen nicht wie die Kaufkraft des Geldes in 10, 20 oder 30 Jahren sein wird. Wir wissen nicht einmal, welches Geld es in 10, 20 oder 30 Jahren geben wird. Wir hoffen, dass es der Euro sein wird. Aber wissen können wir es nicht.

In der Welt der Sachwerte gilt es nur wenigen Prinzipien zu folgen: Handle langfristig und vermeide Klumpenrisiken. Viele Menschen haben ein Klumpenrisiko. Sie kaufen z. B. eine Immobilie, um darin zu wohnen. Da Immobilien zu den hochpreisigen Sachwerten zählen, entsteht hier sehr schnell ein Klumpenrisiko. Das ist aber kein so großes Problem. Man kann andere Assetklassen parallel aufbauen und dieses Klumpenrisiko auflösen.

Eine clevere Vermögensstruktur sieht eine Mischung aus Aktien, Immobilien und Edelmetallen vor. Wie diese gewichtet werden, muss individuell geklärt werden. Edelmetalle sind Kaufkraftspeicher und werfen aber keine Rendite ab. Aktien kann man über eine breit gestreute, kostengünstige und international ausgerichtete Strategie, wie unserer WERTE-Strategie erwerben und ist dann am weltweiten Aktienmarkt investiert.

Wenn es um Altersvorsorge geht, kommen noch drei Prinzipien hinzu: Konsequentes Tun, nicht einmischen, keinen Trends folgen. Viele Menschen haben Schwierigkeiten damit, sich auf langfristige Ergebnisse am Aktienmarkt zu freuen, wenn die kurzfristigen Ergebnisse nicht damit im Einklang stehen. Dazu möchte ich Sie beruhigen. Marktschwankungen sind normal. Die gab es schon immer und die wird es immer geben. Es kommt auf die langfristige Tendenz an und die ist so lange positiv, wie es Menschen gibt, die mit Unternehmen Geld verdienen wollen.

Haben Sie Vertrauen und behalten Sie unbedingt Ihren Kurs bei. Es wird sich für Sie auszahlen.

Wenn Sie Teil 1 unserer kleinen Reihe verpasst haben, können Sie diesen hier finden. Teil 2 finden Sie hier.


 

Autor:

Matthias Krapp Geschäftsführer

Matthias Krapp

 


Für den Newsletter anmelden

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Vielen Dank. Wir haben Ihnen eine Bestätigungs-Email an die angegebene Adresse geschickt. Bitte bestätigen Sie Ihre Anmeldung mit dem Link in der E-Mail.

Newsletter abonnieren

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir verwenden Sendinblue als unsere Marketing-Plattform. Wenn Sie das Formular ausfüllen und absenden, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an Sendinblue zur Bearbeitung gemäß den Nutzungsbedingungen übertragen werden.

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Wir informieren Sie regelmäßig über aktuelle Neuigkeiten, neue gesetzliche Vorgaben und alles rund um die Themen Vermögensmanagement und Finanzplanung

#ErfolgreichsteAktienfonds