Aktien sind Wertpapiere

Zertifikate

Zertifikate sind Schuldverschreibungen eines Emittenten, welche über derivative Eigenschaften verfügen. Ihre Wertentwicklung ist von der Wertentwicklung anderer Finanzprodukte abhängig (häufig Indizes oder spezielle Aktienkörbe). Rein rechtlich sind Zertifikate Anleihen, die keinerlei Eigentums- oder Aktionärsrechte verbriefen.

Bei Zertifikaten gibt es keinen festen Zinssatz. Stattdessen ist der Inhaber am Gewinn bzw. am Verlust eines Börsengeschäfts beteiligt. Der Basiswert ist dabei kursentscheidend. Manche Zertifikate verhalten sich aber auch über- oder unterproportional zu ihrem Basiswert oder sind mit Sicherheitsschwellen und Höchsterträgen ausgestattet.

Hinweis: Zertfikate sind aus unserer Sicht nicht für die Geldanlage von Privatpersonen geeignet. Wir empfehlen für die Geldanlage langfristige, gut diversifizierte Anlagestrukturen im Rahmen einer persönlichen Beratung.

 

zurück zum Wiki

Termin vereinbaren