Aktien sind Wertpapiere

Wertpapiere

Wertpapiere sind Urkunden, welche bestimmte Rechte, z.B. die Miteigentümerschaft an einem Unternehmen, verbriefen. Das Recht aus der Urkunde kann gegenüber dem Schuldner nur dann geltend gemacht werden, wenn die entsprechende Urkunde im Besitz des Rechtsinhabers ist und vorgelegt werden kann. Heutzutage werden Wertpapiere dem Inhaber nicht mehr physisch ausgehändigt, sondern zentral in sogenannten Wertpapierdepots hinterlegt und verwaltet. Aufgrund von neueren Entwicklungen am Finanzmarkt wird jedoch im Wertpapierhandelsgesetz festgelegt, dass verschiedene Wertpapierarten auch dann als Wertpapier gelten, wenn keine physischen Urkunden ausgestellt werden und sie als Wertrechte auftreten.

Zu dem Begriff der Wertpapiere zählen unter anderem Aktien, Optionsscheine, Pfandbriefe, Anleihen und Wandelanleihen.

 

zurück zum Wiki

Termin vereinbaren