Aktien sind Wertpapiere

Volatilität

Die Volatilität ist im Bezug auf Wertpapiere, Rohstoffe und Zinssätze ein Gradmesser dafür, wie stark ein Kurs während eines bestimmten Zeitraums schwankt. Sie wird in Prozent angegeben und ist mathematisch betrachtet die Standardabweichung der Rendite eines Wertpapiers.

Die Volatilität wird in der Finanzbranche als Risikomaß angesehen: Je höher die Volatilität, desto höher sind die Kursschwankungen und desto höher ist auch das mit einer Investition verbundene Risiko. Nicht mit einbezogen wird bei dieser Sichtweise jedoch, dass eine hohe Kursschwankung auch bedeuten kann, dass der Kurs stark ansteigt und so höhere Gewinne erzielt werden können.

 

zurück zum Wiki

Termin vereinbaren