Aktien sind Wertpapiere

Prime Standard

Der Prime Standard ist ein privatrechtlich organisiertes, gesetzlich reguliertes Marktsegment der Frankfurter Wertpapierbörse (FWB). Er unterscheidet sich von anderen Segmenten durch die zusätzlichen strengeren Zulassungsfolgepflichten für dort notierte Unternehmen als die im Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) vorgesehenen. Der Prime Standard gilt neben dem General Standard als das Segment der Frankfurter Börse mit den höchsten Transparenzstandards.

Folgende Anforderungen müssen erfüllt werden um in den Prime Standard aufgenommen zu werden:

  • Abschluss nach internationalen Rechnungslegungsstandards (IFRS oder US-GAAP)
  • Ausführliche Zwischenberichterstattung (1. und 3. Quartal)
  • Veröffentlichungen von Quartalsberichten und Ad-hoc Mitteilungen in deutscher und englischer Sprache (auch elektronisch)
  • Veröffentlichung eines Unternehmenskalenders
  • Mindestens eine Analystenkonferenz pro Jahr

Die Aufnahme ist zugleich Voraussetzung für die Aufnahme in einen der Auswahlindizes der deutschen Börse (DAX, MDAX, SDAX oder TecDAX)

 

zurück zum Wiki

Termin vereinbaren