Aktien sind Wertpapiere

Parketthandel

Auch Präsenzhandel oder Criée-Handel (franz.: zurufen). Beschreibt den traditionellen, maklergestützten Präsenzhandel an einer Börse für Wertpapiere oder Waren. 

Der Begriff setzt sich aus den Worten „Parkett“ und „Handel“ zusammen. Als Parkett wird der Ort bezeichnet, an dem sich die Handelnden während der Handelszeit aufhalten. Hier werden Geschäfte zwischen Maklern (z.B. Brokern) und Börsenhändlern durch Zurufe und unterstützende Gesten abgeschlossen. Für die Wirksamkeit des Geschäfts reicht das gesprochene Wort.

Gegensatz: Computerbörse

 

zurück zum Wiki

Termin vereinbaren