Aktien sind Wertpapiere

Option

Eine Option verbrieft dem Käufer das Recht ein Vertragsangebot zeitlich befristet anzunehmen. Preis und Menge der angebotenen Ware sind dabei im Angebot festgelegt. Allerdings ist der Käufer nicht zu der Ausübung seines Rechtes verpflichtet. Optionen werden an der Terminbörse gehandelt.

Allgemein wird zwischen Call- und Put-Optionen unterschieden. Kauf- oder Call-Optionen geben dem Käufer der Option das Recht, innerhalb einer festgelegten Frist bestimmte Waren zu einem festgelegten Preis zu erwerben. Im Gegensatz dazu räumen Verkaufs- oder Put-Optionen das Recht ein, Ware zu einem bestimmten Preis zu veräußern. Wird eine Option bis zum Ende der vorher gesetzten Frist nicht ausgeübt verfällt sie wertlos.

Hinweis: Optionen sind aus unserer Sicht nicht für die Geldanlage von Privatpersonen geeignet. Wir empfehlen für die Geldanlage langfristige, gut diversifizierte Anlagestrukturen im Rahmen einer persönlichen Beratung.

 

zurück zum Wiki

Termin vereinbaren