Aktien sind Wertpapiere

Obligation

Eine Obligation ist dem eigentlichen Sinne nach ein festverzinsliches Wertpapier, durch das sich der Aussteller verpflichtet dem Inhaber der Urkunde eine festgelegte Summe zuzüglich Zinsen zu bezahlen. Dabei wird eine Laufzeit festgelegt, während der die Anlage nicht den Kursschwankungen am Markt ausgesetzt ist. Abhängig vom Herausgeber der Obligation unterscheidet man in Kommunal-, Bank- oder Industrieobligation

Während in der Schweiz der Begriff allgemein für Anleihen gebraucht wird, ist es in Deutschland üblich, dass mit Obligation die fünfjährige Bundesanleihe gemeint ist. 

Hinweis: Die Einzelanlage in Anleihen ist aus unserer Sicht nicht für die Geldanlage von Privatpersonen geeignet. Wir empfehlen für die Geldanlage langfristige, gut diversifizierte Anlagestrukturen im Rahmen einer persönlichen Beratung.

 

zurück zum Wiki

Termin vereinbaren