Aktien sind Wertpapiere

Darlehen

Ein Darlehen ist ein schuldrechtlicher Vertrag, bei dem ein Kreditgeber einem Kreditnehmer / Darlehensnehmer Geld oder vertretbare Sachen für eine bestimmte Zeit und zu vorher festgelegten Konditionen überlässt.

Im alltäglichen Sprachgebrauch werden die Begriffe Darlehen und Kredit synonym gebraucht. Meist ist mit einem Darlehen ein Kredit mit längerer Laufzeit und einer höheren Geldsumme gemeint, während Kredit eine kurze Laufzeit und nur eine kleinere Summe Geld beschreibt. Allerdings gibt es bei dieser Unterscheidung keine festgelegte Grenze, weshalb die Nutzung der Begriffe nach diesem Muster sehr subjektiv ist. 

Bis 2001 wurde zwischen Darlehen und Kredit nach dem Zeitpunkt der Gültigkeit unterschieden. Darlehen basierten bis dahin auf einem sogenannten Realkontrakt. Das bedeutete, dass der Gesetzgeber ein Darlehen erst dann als gültig ansah, wenn die vereinbarte Summe auf dem Konto des Darlehensnehmers angekommen war. Ein Kredit hingegen war mit der Unterschrift des Vertrags gültig. Diese Form der Unterscheidung findet keine Anwendung mehr. Seit 2002 kommt es auf den Zeitpunkt des Vertragsabschlusses an.

 

zurück zum Wiki

Termin vereinbaren