Aktien sind Wertpapiere

Börsenkapitalisierung / Marktkapitalisierung

Die Börsenkapitalisierung, oder auch Marktkapitalisierung, ist rechnerisch der Gesamtwert der Anteile eines börsennotierten Unternehmens. Sie ergibt sich aus der Multiplikation des aktuellen Kurswertes, also dem an der Börse gehandelten Börsenkurs, und der Anzahl der insgesamt ausgegebenen Aktien. Dabei bleiben die eigenen Anteile (Eigenbestand) in der Berechnung unberücksichtigt.

Durch ihre Abhängigkeit vom Börsenkurs ist die Marktkapitalisierung ständigen Veränderungen ausgesetzt.

Da die Gesamtheit der Marktkapitalisierungen aller an einer Börse notierten Unternehmen auch Hinweise auf die gesamte Marktkapitalisierung der gehandelten Wertpapiere einer Börse gibt, kann sie als Maßstab für die Größe der Börse angesehen werden. Darüber hinaus kann sie auch für einzelne Branchen oder den ganzen Aktienmarkt ermittelt werden.

 

zurück zum Wiki

Termin vereinbaren